Über die Person

Vita

Peter H. Uhlmann studierte fünf Jahre evangelische Theologie an vier verschiedenen Fakultäten in Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Er schloss mit der Maîtrise en Théologie ab. In einer umfangreichen Arbeit erforschte er die frühe Pfingstbewegung in der Schweiz.

Über 30 Jahre arbeitete er als Pfarrer in evangelischen Freikirchen. Er unterrichtete Kirchengeschichte und biblische Theologie an verschiedenen theologischen Ausbildungsstätten. Er hat besonders dissidente Kirchenbewegungen erforscht, die oft auf schlimmste Art verfolgt wurden.

In seinen kirchengeschichtlichen Vorträgen arbeitete er im besonderen mit Quellentexten und zeigte zur Veranschaulichung Bildmaterial, das er auf zahlreichen Reisen im In- und Ausland hergestellt hatte. In Archiven reproduzierte er Fotos von Originaldokumenten. Seine Referate sind mehr als nur eine historische Rückblende. Viele Ereignisse lösen Betroffenheit aus. Bei allem Leid wird deutlich, dass diese verfolgten Menschen eine feste Hoffnung und einen in Christus verankerten Glauben gehabt haben, aus der sie die tägliche Kraft geschöpft haben.

Ausserdem hat er anspruchsvolle theologische Themenbereiche aufgearbeitet.

All denen, die echte Lebenswerte suchen, konnten seine Vorträge eine wertvolle Hilfe bieten.

Peter H. Uhlmann ist am 27. April 2016 im Alter von 68 Jahren an einem Verkehrsunfall gestorben und zu seinem Erlöser Jesus Christus heimgekehrt.

Portrait von Peter H. Uhlmann
Peter H. Uhlmann
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×